• Englisch
    • Italienisch
    • Deutsch
  • Castello la Leccia

    Wein und Öl

    Chianti Classico

    • Vitigno: Sangiovese
    • Esposizione: S / SO
    • Altitudine vigna: s.l.m. 350 - 500
    • Affinamento in bottiglia: 5 mesi minimo
    Datenblatt

    Giuliano
    Chianti Classico Riserva

    • Vitigni: Sangiovese, Malvasia Nera
    • Esposizione: S/SO
    • Altitudine vigna s.l.m.: 380
    • Affinamento in bottiglia: 4 Mesi
    Datenblatt

    Bruciagna
    Chianti Classico
    Gran selezione

    • Vitigni: Sangiovese
    • Esposizione: S/SO
    • Altitudine vigna s.l.m.: 380
    • Affinamento in bottiglia: 9 Mesi minimo
    Datenblatt

    Vivaio del Cavaliere
    I.G.T. Toscana

    • Vitigni: Sangiovese, Syrah, Malvasia Nera
    • Esposizione: S/SO
    • Altitudine vigna s.l.m.: 350 - 500
    • Affinamento in bottiglia: 3 Mesi minimo
    Datenblatt

    Capinera
    I.G.T. Toscana

    • Vitigni: Syrah
    • Esposizione: S/SO
    • Altitudine vigna s.l.m.: 350
    • Affinamento in bottiglia: 5 Mesi minimo
    Datenblatt

    Olio I.G.P.

    Datenblatt

    Biologische landwirtschaft

    Ein guter Winzer muss das natürliche Gleichgewicht des Ökosystems fördern. Aus diesem Grund versuchen wir zu einem gesunden Bodenleben beizutragen. Wir verwenden so wenig Kupfer und Schwefel zur Schädlingsbekämpfung wie möglich; wir versuchen, die Widerstandskräfte der Pflanzen mithilfe von Stärkungsmitteln zu erhöhen; zudem pflanzen wir Gerste, Senf und Klee zwischen den Rebzeilen und verwenden Kompost basierend auf Trester und Stielen. Dies sind nur einige unserer Maßnahmen, um den Wurzeln unserer Rebstöcke eine ausgewogene Mischung organischer Substanzen für ihr Wachstum zu bieten.

    Auf diese Weise werden die Besonderheiten des Terroirs verstärkt, was sich auf die Reben überträgt, die wir von der Blüte bis zur Ernte hegen und pflegen.

    Biologische landwirtschaft

    Ein guter Winzer muss das natürliche Gleichgewicht des Ökosystems fördern. Aus diesem Grund versuchen wir zu einem gesunden Bodenleben beizutragen. Wir verwenden so wenig Kupfer und Schwefel zur Schädlingsbekämpfung wie möglich; wir versuchen, die Widerstandskräfte der Pflanzen mithilfe von Stärkungsmitteln zu erhöhen; zudem pflanzen wir Gerste, Senf und Klee zwischen den Rebzeilen und verwenden Kompost basierend auf Trester und Stielen. Dies sind nur einige unserer Maßnahmen, um den Wurzeln unserer Rebstöcke eine ausgewogene Mischung organischer Substanzen für ihr Wachstum zu bieten.

    Auf diese Weise werden die Besonderheiten des Terroirs verstärkt, was sich auf die Reben überträgt, die wir von der Blüte bis zur Ernte hegen und pflegen.

    Die weinberge

    Unsere Weinberge befinden sich an fünf verschiedenen Stellen rund um die Burg, in Höhenlagen zwischen 300 und 500 Metern über dem Meeresspiegel. Die Rebstöcke sind nach Süden und Südwesten ausgerichtet und wachsen auf lehmigen, kalkhaltigen Böden. Aufgrund der unterschiedlichen Wachstumsbedingungen zeichnet sich unser Sangiovese durch einen voluminösen Körper aus und besticht durch seine Komplexität und Struktur sowie durch seine samtige Eleganz. Des Weiteren bauen wir Malvasia Nera und Syrah in kleinen Mengen an.

    Die weinberge

    Die weinberge

    Unsere Weinberge befinden sich an fünf verschiedenen Stellen rund um die Burg, in Höhenlagen zwischen 300 und 500 Metern über dem Meeresspiegel. Die Rebstöcke sind nach Süden und Südwesten ausgerichtet und wachsen auf lehmigen, kalkhaltigen Böden. Aufgrund der unterschiedlichen Wachstumsbedingungen zeichnet sich unser Sangiovese durch einen voluminösen Körper aus und besticht durch seine Komplexität und Struktur sowie durch seine samtige Eleganz. Des Weiteren bauen wir Malvasia Nera und Syrah in kleinen Mengen an.

    Unser weinkeller

    Auch wenn voll ausgereifte und gesunde Trauben natürlich unerlässlich für ein optimales Produkt sind, spielt der Weinkeller ebenfalls eine nicht zu unterschätzende Rolle beim heiklen Prozess der Weinherstellung. Die Trauben eines jeden Weinbergs werden getrennt geerntet und verarbeitet. Die Gärung mithilfe wilder Hefen findet in Edelstahltanks bei kontrollierter Temperatur statt. Nach dem Abstich wird die malolaktische Gärung in Beton- oder Holzbehältern fortgesetzt.

    Die daran anschließende Phase ist vielleicht die heikelste in der Weinherstellung. Hierbei wird der Chianti Classico nämlich aus der Sangiovese-Traube von vier verschiedenen Weinbergen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Aromen gemischt.

    Je nach Jahrgang versuchen wir, bei der Mischung einen stärkeren Schwerpunkt auf einen oder mehrere Weinberge zu setzen. Verfeinert und gereift wird der Wein in Betontanks, Eichenfässern, „Tonneaus“ und kleineren Barrique-Fässern.

    Unser weinkeller

    Unser weinkeller

    Auch wenn voll ausgereifte und gesunde Trauben natürlich unerlässlich für ein optimales Produkt sind, spielt der Weinkeller ebenfalls eine nicht zu unterschätzende Rolle beim heiklen Prozess der Weinherstellung. Die Trauben eines jeden Weinbergs werden getrennt geerntet und verarbeitet. Die Gärung mithilfe wilder Hefen findet in Edelstahltanks bei kontrollierter Temperatur statt. Nach dem Abstich wird die malolaktische Gärung in Beton- oder Holzbehältern fortgesetzt.

    Die daran anschließende Phase ist vielleicht die heikelste in der Weinherstellung. Hierbei wird der Chianti Classico nämlich aus der Sangiovese-Traube von vier verschiedenen Weinbergen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Aromen gemischt.

    Je nach Jahrgang versuchen wir, bei der Mischung einen stärkeren Schwerpunkt auf einen oder mehrere Weinberge zu setzen. Verfeinert und gereift wird der Wein in Betontanks, Eichenfässern, „Tonneaus“ und kleineren Barrique-Fässern.

    Unser olivenöl

    Unsere Oliven, die alle aus den Olivenhainen rund um unsere Burg stammen, wachsen an etwa 15 Jahre alten Olivenbäumen traditioneller toskanischer Sorten wie Leccino, Correggiolo und Moraiolo. Die Bodenverhältnisse von Leccia sind für den Olivenanbau besonders geeignet, da die Böden mineralreich sind und die Olivenbäume leicht wurzeln können. Zudem liegt unser Anwesen auf einer für den Olivenanbau günstigen Höhe, was sich positiv auf die Komplexität unserer Öle auswirkt.

    Noch am Tag der Ernte werden die Oliven in der Mühle weiterverarbeitet. Zur Erzielung einer hohen Produktqualität wird das Öl im Kaltpressverfahren extrahiert. Am Ende des gesamten Prozesses wird das Öl gefiltert und in den darauffolgenden Tagen mit großer Sorgfalt in Flaschen abgefüllt, um seine typischen Eigenschaften wie Färbung, Geruch und Geschmack nicht zu beeinträchtigen.

    Unser olivenöl

    Unser olivenöl

    Unsere Oliven, die alle aus den Olivenhainen rund um unsere Burg stammen, wachsen an etwa 15 Jahre alten Olivenbäumen traditioneller toskanischer Sorten wie Leccino, Correggiolo und Moraiolo. Die Bodenverhältnisse von Leccia sind für den Olivenanbau besonders geeignet, da die Böden mineralreich sind und die Olivenbäume leicht wurzeln können. Zudem liegt unser Anwesen auf einer für den Olivenanbau günstigen Höhe, was sich positiv auf die Komplexität unserer Öle auswirkt.

    Noch am Tag der Ernte werden die Oliven in der Mühle weiterverarbeitet. Zur Erzielung einer hohen Produktqualität wird das Öl im Kaltpressverfahren extrahiert. Am Ende des gesamten Prozesses wird das Öl gefiltert und in den darauffolgenden Tagen mit großer Sorgfalt in Flaschen abgefüllt, um seine typischen Eigenschaften wie Färbung, Geruch und Geschmack nicht zu beeinträchtigen.

    Buchen Sie die Weinkellertour
    Copyright © 2020 by Castello la Leccia